Kuriosa

Kuriosum 1. Für Mietrechts-Seminaristen

"Das Mietrechtsgesetz ist sehr einfach auszulegen: Man urteilt dem gesundem Rechtsempfinden nach und genau das Gegenteil ist richtig !"

Kuriosum 2. Anwendung von Tip 1

Mietzinsbildung für eine geförderte Wohnung: Für eine geförderte Wohnung ist die Miete grundsätzlich gesetzlich beschränkt.

Ausnahme 1 "Begüngstigungen vervielfachen sich"
Hat der Vermieter das Wohnbauförderungsdarlehen nach dem Rückzahlungsbegünstigungsgsetz 1971 mit bis zu 50 % Ermäßigung zurückgezahlt, so darf er eine freie, unbeschränkte Miete verlangen.

Hinweis zu Ausnahme 1 "wer voll rückgezahlt hat, zahlt drauf"

Wurde jedoch das Wohnbauförderungsdarlehen zur Gänze, ohne Ermäßigung zurückbezahlt, so gilt die Beschränkung der Mietzinshöhe weiter.

Kuriosum 3. Bewegung ist Leben - außer im Recht

Aus dem ABGB:

Ein Fisch im Teich oder ein Reh, das im Wald herumspringt, ist eine unbewegliche Sache.

Sobald der Fisch aus dem Wasser gezogen wird und das Reh erlegt ist, werden die beiden zu einer beweglichen Sache.

(Nachzulesen in §§ 295-296 ABGB)